Menu

Clemens Schildknecht: Unterschied zwischen den Versionen

(Galerie)
Zeile 31: Zeile 31:
 
== Galerie ==
 
== Galerie ==
 
<gallery perrow="4">
 
<gallery perrow="4">
Datei:.jpg|Titel
+
Datei:Bahnhof Luzern, 1944.jpg|Bahnhof Luzern, 1944
Datei:.jpg|Titel
+
Datei:Schildknecht Appenzellerland, ca 1940.jpg|Schildknecht Appenzellerland, ca 1940
Datei:.jpg|Titel
+
Datei:Schildknecht Kind, 1944.jpg|Schildknecht Kind, 1944
Datei:.jpg|Titel
+
Datei:Schildknecht Kinder Schreibmaschine, 1940.jpg|Schildknecht Kinder Schreibmaschine, 1940
 +
Datei:Schildknecht Pilatus, ca 1940.jpg|Schildknecht Pilatus, ca 1940
 +
Datei:Schildknecht Vater Sohn, 1938.jpg|Schildknecht Vater Sohn, 1938
 
</gallery>
 
</gallery>
  

Version vom 24. Juni 2010, 11:46 Uhr


Biografie

Clemens Schildknecht ist am 27.10.1899 geboren. 1916-1919 absolvierte er eine Kaufmännische Lehre in der Gemeindekanzlei in Wil. 1919-1929 war er als beamter Beamter im Versicherungsgericht in Luzern tätig. Er hatte grosses Interesse für Fotografie. 1929 arbeitete er als Fotovolontär in Basel bei Martigny und Ebnat. 1933 hatte er ein Fotoatelier in Flawil, später fand eine Übersiedlung nach St.Gallen statt. 1940 kam er zurück nach Luzern. 50% war er für das Versicherungsgericht tätig. Ab 1945 konzentrierte er sich auf die Fotografie, worauf die wichtige Zusammenarbeit mit Bavaria-Verlag in München folgte. Danach arbeitete er selbständig als Fotograf für diverse Printmedien und Auftraggeber bis 1966. Clemens Schildknecht starb am 8.7.1966

Arbeitsbereiche

Landschaftsfotografie, Reportagefotografie, Architekturfotografie, Porträtfotografie

Ausstellungen

  • Weltausstellung der Photographie, Kunsthaus Luzern, 1952, Gruppenausstellung

Publikationen

  • Vierwaldstättersee, 1962, Obersee Verlag, Zürich, Buch
  • Kunstdenkmäler der Schweiz ab 1945, Birkhäuser Verlag, Basel, Buch

Auszeichnungen

Quellen

Kontakt

Maria Gauch-Schildknecht

Kasimir-Pfyffer-Strasse 14

6003 Luzern

Email: m.gauch@gmx.net

Weblinks

Galerie