Menu

Emil Synnberg: Unterschied zwischen den Versionen

(Galerie)
(Galerie)
Zeile 25: Zeile 25:
 
== Galerie ==
 
== Galerie ==
 
<gallery perrow="6">
 
<gallery perrow="6">
 +
Datei:SPIESS-REP-125-ESynnberg.jpg|Aktivdienst Schweiz 2.Weltkrieg
 +
Datei:SPIESS-REP-045A-Synnberg.jpg|Kasernenplatz Luzern 1910
 +
Datei:SPIESS-REP-045B.jpg|Postkarte 1910
 
Datei:Foto_von_synnberg.jpg|Frauen Porträt
 
Datei:Foto_von_synnberg.jpg|Frauen Porträt
 
Datei:Emil Synnberg.jpg|Frauen Porträt
 
Datei:Emil Synnberg.jpg|Frauen Porträt

Version vom 24. November 2021, 16:45 Uhr

Teile dieses Artikels/dieser Datei werden diskutiert. Siehe Diskussionsseite.

Biografie

Emil Georg Mathias Synnberg (12. Juni 1866 als Sohn des Emil Johann Heinrich Synnberg und der Auguste Henriette Synnberg in Rendsburg (D), bis 2. Februar 1934) war ein Fotograf in Luzern. Nach dem Umzug der Eltern nach Basel 1875? übernahm er 1891 das Atelier an der Bruchstrasse (Luzern) 22 von seinem Bruder Arthur Synnberg der sich dem Handel mit Hotelbedarf zuwandte. 1896 wurde das Atelier an der Schweizerischen Landesausstellung in Genf "prämiirt".1909 zog er an die Bruchstrasse 3 und änderte den Namen seines Geschäftes in Synnberg & Von Pfyffer. 1934 übergab er das Atelier seinem Sohn Max Synnberg, der daraus ein Kaffee machte.


Arbeitsbereiche

Landschaftsfotografie, Porträtfotografie, Postkarten und Studiobilder sowie Souvniers.


Fotografen die bei Synnberg gearbeitet haben


Quellen


Kontakt

Galerie