Menu

Weltausstellung der Photographie 1952

Die Ausstellung

Mit der Weltausstellung der Photographie Luzern wurde 1952 in Luzern unter der Initiative der C.J. Bucher Verlag AG, der Herausgeberin der Foto-Zeitschrift Camera, so etwas wie der Vorläufer der Weltausstellung der Photographie der 1960er und 1970er Jahre realisiert. Die Ausstellung fand vom 15. Mai bis zum 31. Juli 1952 statt. Das Patronat hatte die UNESCO, der Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft sowie der Regierungsrat des Kantons und der Stadt Luzern.

Die Ausstellung wollte der breiten Öffentlichkeit einen Überblick auf die Fotografie bieten. Die Themen der Ausstellung waren daher weit gestreut und reichten von der Fotografie in der Forschung, über die Amateurfotografie bis hin zu Mode- und Kunstfotografie. Auch erste Aufnahmen aus dem Weltraum waren zu sehen. Es war die erste vergleichbare Fotografieausstellung in Europa.

Es waren viele der damals relevanten Fotografen, von Brassaï über Robert Doisneau, Richard Avedon, Herbert Matter zu Robert Frank vertreten. Wahrzeichen der Ausstellung war ein grosser Fototurm aus Holz welcher allerdings auch zu einem enormen Defizit der Veranstaltung geführt hat.

Weiterführende Informationen

  • Stadtarchiv Luzern (Sign. B3.3/A29)

Literatur

  • Hans Neuburg (Red.): Weltausstellung der Photographie 1952 Luzern Schweiz. Genossenschaft Photoausstellung, Luzern 1952.
  • M.A. Flavia Steiger Kraushaar, Die Weltausstellung der Photographie 1952 in Luzern, Ein vergessener Grossanlass, Luzern 2012
  • "Luzerns Experiment als Fotostadt", Historische Gesellschaft Luzern, Jahrbuch 30|2012, Flavia Steiger Kraushaar, 2012, S. 67 - 86

Weblinks

Galerie