Menu

Welttag des audiovisuellen Erbes 2020: Unterschied zwischen den Versionen

(Welttag des audiovisuellen Erbes)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Mondo Annoni war ein Luzerner Fotograf. Die Fotografien die er in den Strassen Luzerns gemacht hat, sprechen eine ganz eigene Sprache und zeugen von seinem grossen Interesse für die zwischenmenschlichen Interaktionen.  
 
Mondo Annoni war ein Luzerner Fotograf. Die Fotografien die er in den Strassen Luzerns gemacht hat, sprechen eine ganz eigene Sprache und zeugen von seinem grossen Interesse für die zwischenmenschlichen Interaktionen.  
  
Das Zwiegespräch vomn Michael Blatter und Simon Meyer zu den Fotografien von Mondo Annoni, gibt einen Einblick in dessen Schaffen und unsere Wahrnehmung der Geschichte.
+
Das Zwiegespräch von Michael Blatter und Simon Meyer zu den Fotografien von Mondo Annoni, gibt einen Einblick in dessen Schaffen, unsere Wahrnehmung der Geschichte und die Dokumentarfotografie.
 
   
 
   
 
   
 
   
 
'''Anmeldung notwendig!'''<br>
 
'''Anmeldung notwendig!'''<br>
Wegen der Corona-Massnahmen bitten wir Sie sich bis 22. November 2020 bei uns anzumelden [mailto:stiftung@fotodok.swiss mail]. Aus selbigem Grund gilt an dem Anlass eine Maskentragepflicht.  
+
Wegen der Corona-Massnahmen bitten wir Sie sich bis 22. November 2020 bei uns anzumelden [mailto:stiftung@fotodok.swiss mail]. Aus selbigem Grund gilt an dem Anlass eine Maskentragepflicht.
 
 
  
 
==Titel==
 
==Titel==

Version vom 12. Oktober 2020, 12:07 Uhr

Welttag des audiovisuellen Erbes

Mondo Annoni war ein Luzerner Fotograf. Die Fotografien die er in den Strassen Luzerns gemacht hat, sprechen eine ganz eigene Sprache und zeugen von seinem grossen Interesse für die zwischenmenschlichen Interaktionen.

Das Zwiegespräch von Michael Blatter und Simon Meyer zu den Fotografien von Mondo Annoni, gibt einen Einblick in dessen Schaffen, unsere Wahrnehmung der Geschichte und die Dokumentarfotografie.


Anmeldung notwendig!
Wegen der Corona-Massnahmen bitten wir Sie sich bis 22. November 2020 bei uns anzumelden mail. Aus selbigem Grund gilt an dem Anlass eine Maskentragepflicht.

Titel

Fotograf Mondo Annoni (1933-2005). Belangloser Alltag früher – dokumentarische Perlen heute.


Zeitpunkt

27.10.2020 19:00 Uhr


Wer

  • Simon Meyer, Fotograf, Geschäftsleiter Stiftung fotodok.ch
  • Michael Blatter, Stadtarchivar Sursee, Stiftungsrat fotodok.ch


Wo

Marianischer Saal, Bahnhofstrasse 18, 6003 Luzern


Dauer

45’ (Vortrag) und 15’ (Diskussion)