Menu

Welttag des audiovisuellen Erbes 2020: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 23: Zeile 23:
  
 
__NOTOC__
 
__NOTOC__
 +
 +
'''DER ANLASS IST AUF DAS FRÜHJAHR 2021 VERSCHOBEN WORDEN'''
 +
  
 
==Welttag des audiovisuellen Erbes==
 
==Welttag des audiovisuellen Erbes==
 
 
[[Mondo Annoni]] war ein Luzerner Fotograf. Die Fotografien die er in den Strassen [[:Kategorie:Luzern (Stadt)|Luzerns]] gemacht hat, sprechen eine ganz eigene Sprache und zeugen von seinem grossen Interesse für die zwischenmenschlichen Interaktionen.  
 
[[Mondo Annoni]] war ein Luzerner Fotograf. Die Fotografien die er in den Strassen [[:Kategorie:Luzern (Stadt)|Luzerns]] gemacht hat, sprechen eine ganz eigene Sprache und zeugen von seinem grossen Interesse für die zwischenmenschlichen Interaktionen.  
  
Zeile 31: Zeile 33:
 
   
 
   
 
   
 
   
'''Anmeldung notwendig!'''<br>
 
Wegen der Corona-Massnahmen bitten wir Sie sich bis 22. Oktober 2020 bei uns anzumelden [mailto:stiftung@fotodok.swiss mail].
 
  
'''Maskentragepflicht!''' Auf Grund der am 17. Oktober im Kanton Luzern in Kraft getretenen Maskentragepflicht in öffentlichen Räumen, machen wir darauf Aufmerksam, dass diese Bestimmung auch für diesen Anlass Geltung hat. {{Weblink|www.fotodok.swiss/w/images/4/45/20201016_Verordnung_835a_Covid_19.pdf PDF}}
+
[mailto:stiftung@fotodok.swiss mail].
 +
 
 +
{{Weblink|www.fotodok.swiss/w/images/4/45/20201016_Verordnung_835a_Covid_19.pdf PDF}}
 +
 
  
 
==Titel==
 
==Titel==
Zeile 41: Zeile 44:
  
 
==Zeitpunkt==
 
==Zeitpunkt==
'''27.10.2020 19:00 Uhr'''
+
 
  
  
Zeile 50: Zeile 53:
  
 
==Wo==
 
==Wo==
Marianischer Saal, Bahnhofstrasse 18, 6003 Luzern
+
 
  
  
 
==Dauer==
 
==Dauer==
45’ (Vortrag) und 15’ (Diskussion)
+
 
  
  

Version vom 21. Oktober 2020, 09:16 Uhr

FDOK 004 01 0058.0001.jpg





















DER ANLASS IST AUF DAS FRÜHJAHR 2021 VERSCHOBEN WORDEN


Welttag des audiovisuellen Erbes

Mondo Annoni war ein Luzerner Fotograf. Die Fotografien die er in den Strassen Luzerns gemacht hat, sprechen eine ganz eigene Sprache und zeugen von seinem grossen Interesse für die zwischenmenschlichen Interaktionen.

Das Gespräch von Michael Blatter und Simon Meyer zu den Fotografien von Mondo Annoni, gibt einen Einblick in dessen Schaffen, unsere Wahrnehmung der Geschichte und die Dokumentarfotografie.


mail.

PDF


Titel

Fotograf Mondo Annoni (1933-2005). Belangloser Alltag früher – dokumentarische Perlen heute.


Zeitpunkt

Wer

  • Simon Meyer, Fotograf, Geschäftsleiter Stiftung fotodok.ch
  • Michael Blatter, Stadtarchivar Sursee, Stiftungsrat fotodok.ch


Wo

Dauer

Medienmitteilung

PDF