Menu
Suche & Navigation

Alexander Odermatt

Biografie

Alexander Odermatt (7. November 1973 in Stans) ist ein Fotograf und Künstler in [[:Kategorie:Zürich (Stadt)|Zürich].

Escuela de Artes Aplicadas, Granada S 1993. Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern HGKL, Abteilung Bildende Kunst 1997-2003. Langzeitprojekt seit 2001: Auswirkungen der EU-Politik auf Grenzverkehr, Aylsuchende, Grenzschützer, auf die Verhältnisse an den neuen und den alten Grenzen. Förderbeitrag des Kantons Zug 2004.

Arbeitsbereiche

Kunst, Fotografie


Themenschwerpunkte

Publikationen

  • «Oder/Neisse», Druckerei Odermatt, Dallenwil 2003.
  • («Ausland!» (Kat.), DNS Transport/Printlink, Wetzikon 2004; «The Frontiers of Utopia and Other Facts on the Ground», Walter König, Köln 2004; «The Selection 2005» (Kat.), Schwabe, Basel 2006.

Ausstellungen

  • Galerie Billing, Baar 2004 («Oder/Neisse – Grenzkonflikte 1995-2002»)
  • Galerie Wolfbach, Zürich 2004 («Oder/Neisse – Grenzzwischenfälle 1995 bis 2002»)
  • Kunstpanorama, Luzern 2003 («MIGMA Performancetage»), 2003 («December‘s Children»), 2004 («One Year Later»);
  • Galerie Billing 2003 («Mach deinen Kopf frei – komm zu uns»)
  • Kunstmuseum, Luzern 2003 («Weihnachtsausstellung»)
  • Konsthall, Malmö SVE 2004 («Territories»);
  • Galerie Plattformelf, Zürich 2004 («Pool»)
  • Instant Pop/DNS Transport, Zug 2004 («Ausland!»)
  • Rote Fabrik, Zürich 2004 («Migration und Ausgrenzung»)
  • Sammlung Häuser und Wir, Zürich 2005 («Dadafestwochen»)
  • EWZ-Unterwerk Selnau, Zürich 2006 («The Selection 2005. Schweizerische Berufsfotografie», Wanderausstellung)
  • Kunsthaus, Zug 2007 («FernNah 2. Fotografie und Video aus Zug seit 1940»)


Quellen

  • Fotostiftung Schweiz
  • Werkbeiträge Kanton Luzern


Kontakt

Galerie