Menu

Rainmühle (Emmen)

Geschichte

Im heutigen Industriekultur-Museum und Kunst- und Kulturzentrum Rainmühle in Emmen wurde 1495 bis 1982 Getreide verarbeitet. Es liegt am Rotbach unterhalb vom Rainmühleweiher mit Stauwehr, Druckleitung und Wasserschlössern. In der oberen Mühle ist auf fünf Stockwerken der von der Benninger Francisturbine mit Wasserkraft getriebene Maschinenpark aus den ersten Epochen der Industriekultur authentisch erhalten: Soder- Daverio- und Bühler Mahlstühle; Quetschstuhl, Sackklopfmaschine, Griesputzmaschinen und Plansichter in Holzausführung; in den zwei Stockwerken der unteren Mühle der Röllgang aus der vorindustriellen Getreideverarbeitung. Die Mühlen stellen den Beginn unserer Industriekultur dar. Die Rainmühle ist die grösste historische Industrieanlage mit den ältesten Maschinen des Kantons Luzern und gilt unter den noch vorhandenen Getreidemühlen der Schweiz als einzigartiges Objekt.

Öffnungszeiten: April bis Oktober, Sonntags 14.00 bis 17.00 Uhr oder nach Vereinbarung. Besichtigungen mit Führung.


Quelle

  • Homepage www.museen-luzern.ch


Kontakt

Rainmühle 6020 Emmenbrücke 041 280 53 71 mail


Galerie